Hochzeit in den Sternen

Wenn du glaubst, die große, einzig wahre Liebe sei etwas anderes als eine total verknotete Kette, dann bist du ihr noch nicht begegnet.

Archie McRight, Reparaturen aller Art

Für den 5. Band unserer Hochzeit-Reihe haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Wie sich das gehört, haben wir maßlos übertrieben, was Romantik und Kitsch angeht. Der Roman findet natürlich im romantischsten Ort Schottlands statt, aber dieses Mal sind wir auch mal ein wenig aus Loveleby herausgegangen. Es gibt da so eine kleine, romantische Insel direkt vor Loveleby namens Loveleby Island – kurz: Lity, wie die Inselbewohner sagen. Und dann gibt es natürlich noch viel mehr Orte im Universum. Ja, wir sind vermutlich zu weit gegangen für die ein oder andere Leserin. Aber wie heißt es in einer gewissen Werbung? Sind sie zu stark, bist du zu schwach. Mehr wird jetzt aber nicht verraten. Lasst euch überraschen.

Klappentext

Aus reiner Hilfsbereitschaft geht Maddy Helps zu einer Hochzeit, auf die sie nicht eingeladen ist. Jetzt würde man gern erfahren, dass die frisch gebackene Ärztin dort wenigstens den Mann für‘s Lebens kennenlernt. Wie das halt so ist, wenn man nur die Vertretung einer Brautjungfer ist. Aber das passiert leider nicht. Stattdessen erlebt Maddy die schrecklichste Hochzeit aller Zeiten. Doch bekanntermaßen ist ja nichts so schlecht, dass es nicht auch für irgendetwas gut ist.

Nach der Feier hat Maddy jedenfalls den ultimativen Liebesplan in der Tasche. Und der geht so: 1. Umzug in den offiziell romantischsten Ort Schottlands. 2. Mission Highlander. 3. Happy forever.

Beinahe wäre der Plan sogar auf Anhieb aufgegangen. Abgesehen von einer kleinen Panne beim Online-Dating, das in den Highlands schlichtweg eine Katastrophe ist, ist das Glück plötzlich zum Greifen nah. McRight hat Hirn, Charme und Herz. Und er hat ein paar Augen, die seinesgleichen suchen.

Doch kaum ist Maddy bis über beide Ohren in den Knaben verliebt, ist der auch schon wieder über alle Berge. Aber man sieht sich im Leben ja immer zweimal …

Diesen Beitrag teilen

Hurra, es ist ein Hörbuch

Wenn das Telefon klingelt …

Sagt die beste Freundin entweder: „Ähm, dein Verlobter, ähm, ist wohl gerade nicht in Abu Dhabi …“ Oder es ist eine Lektorin am Apparat und dein Herz schlägt Purzelbäume, weil ein Buch von dir ein Hörbuch werden könnte. Das erste ist zum Glück nur der Hauptdarstellerin in „Lieb mich, wenn du kannst“ passiert. Das zweite mir. Juchu!

„Lieb mich, wenn du kannst“ gibt es überall, wo es Hörbücher gibt. Autorin: Maja Keaton. Verlag: SAGA Egmont. Sprecherin: Fanny Rosenberg

Mehr Infos zum Buch hier

Diesen Beitrag teilen